Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2018

................................. wünschen Ihnen, liebe Fachverbandsmitglieder und Besucher unserer Internetseite, die Vorstandsmitglieder des FNTA : Dorothee Berief (1. Vorsitzende), Frank Böhme (2. Vorsitzender) , Vivien Stolte (Schatzmeisterin) und Karin Thiel (Schriftführerin)

 

Vom 08.-10. März 2018 findet unsere Jahrestagung in der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt statt. Die Programme sind ausgesendet und können auf unserer Seite unter Fortbildungen herunter geladen werden. Dort können Sie sich auch ab sofort online anmelden. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

Fortbildungsveranstaltungen in Leipzig und Bayreuth bilden den Abschluß 2017

Am 24. November in der Universitätsklinik in Leipzig und am 25. November in der Reha-Klinik Roter Baum in Bayreuth fanden die letzten Fortbildungsveranstaltungen unseres Fachverbandes  2017 statt. Beide Veranstaltungen waren wieder ausgebucht und eine Fortsetzung 2018 ist vorgesehen.

EEG und Epilepsie Fortbildungsveranstaltung in Unna

Am 20. Oktober fand in der Klinik für Neurologie und Epilepsie des Evangelischen Krankenhauses in Unna eine weitere Fortbildungsveranstaltung zum Thema EEG und Epilepsie statt. 60 Teilnehmer/Innen hatten sich angemeldet und waren in einem regen Austausch sowohl in theoretischen Fragen als auch bei den praktischen Übungen.  Die Firma Diamedic unterstützte uns mit  Nihon Kohden Geräten und GVBgelimed und One-Step H&H mit medizinischem Zubehör. Für die praktischen Übungen "opferten" sich Freunde und Ehemänner. Allen Beteiligten herzlichen Dank für die aktive Mitgestaltung dieses Tages.

Eintägige Fortbildungsveranstaltung Neurographie in Magdeburg

Am 25. August fand wieder eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema: motorische und sensible Neurographie der oberen und unteren Extremitäten in Magdeburg statt. Zum guten Gelingen gehört immer auch ein engagiertes Team. Wir danken Frau Anne-Katrin Baum für ihren Vortrag in dem ein umfangreiches theoretisches Wissen vermittelt wurde. Es konnten zwischendurch Fragen gestellt werden, die aus dem großen Erfahrungsschatz von Frau Baum immer gut erklärt werden konnten. Nach dem theoretischen Teil stand das gesamte Team der Neurophysiologischen Abteilung für praktische Übungen zur Verfügung. Herr Klaus von der Firma Neurowerk stellte zusätzlich noch 2 Geräte zur Verfügung und beantwortete technische Fragen. Herr Hellwig von der Firma One-Step H+H und Herr Schnurbus von gvb-Gelimed zeigten und erklärten den Teilnehmern/Innen das umfangreiche Zubehör der neurophysiologischen Diagnostik.

Wir danken sehr für diese Unterstützung

 

Weitere Fortbildungsveranstaltungen folgen in den nächsten Monaten.

Am 20. Oktober zum Thema: EEG und Epilepsie in Unna

Am 24. November zum Thema: EP-ENG-EMG-EEG für Fortgeschrittene in Leipzig

Am 25. November zu Thema: Neuographie in Bayreuth

 

hierzu finden Sie die Programme, nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter der Rubrik Fortbildungen

 

 

In Planung Jahrestagung 2018

Sie findet vom 08. – 10. März 2018 in der Johann Wolfgang Goethe – Universität in Frankfurt am Main statt.

 

 

Wir danken Herrn Professor Dr. med. Rosenow – Universitäts-Klinik für Neurologie und Epileptologie in Frankfurt/Main - für die Unterstützung und Übernahme der Schirmherrschaft.

 

Nach Abklärung dieser Rahmenbedingungen nehmen wir nun den Kontakt zu Referenten auf, um Ihnen auch im kommenden Jahr wieder ein attraktives Programm anbieten zu können.

 

Fachweiterbildung ist erfolgeich gestartet ..........

Ein neuer Kurs beginnt im Januar 2019

Es ist soweit: Start der Fachweiterbildung

18.05.2017 Start der Fachweiterbildung

zur

Fachkraft für neurophysiologische Diagnostik

 

Die Qualifikation wird berufsbegleitend über den Zeitraum von 1,5 Jahren erworben.

 Teilnehmer/Innen kommen aus ganz Deutschland. Sie arbeiten in Kliniken oder in neurologischen Arztpraxen.

Nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde fand die Einführung in die Internetplattform statt. Außerhalb der Präsenzzeiten in Bielefeld-Bethel werden hierüber Unterrichtsinhalte vermittelt.

 

Kompetenzentwicklung in EEG, ENG, EP

Die Weiterbildung basiert auf einem modularisierten Curriculum von 450 Unterrichtsstunden. Dieses unterteilt die Weiterbildung in Präsenzzeiten und Selbstlernzeiten.

Neben einer Hausarbeit sind zwei praktische und eine mündliche Prüfung vorgesehen.

Das Curriculum ist eine Neuentwicklung des FNTA-Fachverbandes Neurophysiologisch Technischer Assistenten e.V. in Kooperation mit Bildung und Beratung Bethel. Die Weiterbildung wird unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung DGKN

                                                                           

                                                               Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Fortbildungen

                                                               Beratung und Information unter dorothee.berief@bethel.de

 

Die eineinhalbjährige berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachkraft für neurophysiologische Diagnostik ,  die in Zusammenarbeit mit Bildung und Beratung Bethel durchgeführt wird, ist mit dem 1. Kurs gestartet.

 

Mitglieder des FNTA erhalten eine finanzielle Teilförderung.

 

Die Fachweiterbildung richtet sich an Medizinisch-Technische Angestellte sowie an Mitarbeiter/Innen in der Funktionsdiagnostik EEG, ENG und evozierte Potentiale (Medizinische Fachangestellte und Gesundheits- und Krankenpfleger/Innen.)

 

 

 

"Der interessante Fall"

Die Herausgeber der Fachzeitschrift "Das Neurophysiologie - Labor" wünschen sich Ihre Mitarbeit!

Gern möchten sie praxisnahe Fallbeispiele, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit erleben, zusammen mit Ihnen unter dem Gesichtspunkt "Der interessante Fall" veröffentlichen. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren unter thiel@fnta.de.


Rückblick Jahrestagung 2017

 

Unsere Jahrestagung 2017 fand vom 16. - 18. März in der Fachhochschule Erfurt statt. Wir hatten 250 Tagungsteilnehmer. Sie kamen aus allen Bundesländern und Österreich. Eine Teilnehmerin kam sogar aus Norwegen angereist.

Das Zusammentreffen vieler Kolleginnen und Kollegen und der damit verbundene Austausch untereinander ist ein wesentlicher Bestandteil der Tagungen und trägt zur guten Gesamtstimmung bei.

 

Themen aus der Neurologie und Neurophysiologie  wurden in Vorträgen oder Fachkursen referiert und vorgestellt. Wir danken allen Referenten für ihre interessanten Vorträge. Sie vermittelten allen Tagungsteilnehmern/Innen Grundlagen und neues Wissen für unser gesamtes Berufsfeld und schafften es teilweise, bei aller Ernsthaftigkeit,  auch eindrückliche humoristische Einlagen hinzu zu fügen.

Auch in diesem Jahr wurden wir wieder durch die Mitarbeiter der Industrie unterstützt. An den Ständen konnten die Teilnehmer/Innen sich informieren und Fragen stellen. In den Fachkursen standen Untersuchungsgeräte für praktische Übungen zur Verfügung.

 

Das Abendprogramm mit einer Stadtführung, in der authentische Kriminalfälle beschrieben wurden und das Abendessen mit musikalischer Begleitung und Programm im Lutherkeller, rundeten die Tagung ab.

 

Wir bedanken uns für die Rückgabe der vielen Evaluationsbögen. Natürlich haben wir uns sehr über Ihr Lob gefreut aber auch Anregungen für weitere Themen oder Kritik werden wir ernsthaft besprechen. Gerne versuchen wir möglichst viel davon umzusetzen.

 

 

 

Die wunderbaren Stadtführer von Erfurt die uns spannende Geschichten über Ihre Stadt erzählt haben

Erfurter Dom