Stellenangebot

MTA-F für das intraoperative Monitoring



Wo

Universitätsklinikum Tübingen

Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 70.000 Patienten stationär und ca. 350.000 ambulant behandelt werden. Zur Verstärkung des Teams sucht die Klinik für Neurochirurgie eine/einen MTA-F

Beschreibung

Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem netten Team, mit der Möglichkeit zur Weiterbildung in der elektrophysiologischen Diagnostik und der Mitarbeit bei Forschungsprojekten. Wir bieten Vergütung nach TV-UK (Tarifvertrag der Uniklinika BadenWürttemberg) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden

Anforderungen

 Ihr Aufgabengebiet:    

Elektrophysiologisches Monitoring während neurochirurgischer   Operationen    

Technische Unterstützung des ärztlichen Personals bei intraoperativer   Funktionslokalisation mittels Elektrostimulation   

Ableitung von evozierten Potentialen (MEP, SEP, AEP) auf Station und in der Ambulanz

 

Qualifikationen

 Abgeschlossene Ausbildung als MTA-F 

 Erfahrung mit dem intraoperativen Monitoring (erwünscht, aber nicht   Bedingung)   

Zeitliche Flexibilität (kein Wochenende)

Kontakt

 Bei Fragen wenden Sie sich an: Frau Marina Liebsch, Ltd. MTA    

Tel.: 07071 29-84075   marina.liebsch@med.uni-tuebingen.de

Bewerbungsfrist: 20.07.2018

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer 8687 an: Universitätsklinikum Tübingen Klinik für Neurochirurgie Frau Dr. Sabine Rona Leiterin des Bereichs Prächirurgische  Epilepsiediagnostik und  Klinische Neurophysiologie

Hoppe-Seyler-Str. 3

72076 Tübingen